URBANES WOHNEN  E.V.
         Verein für besseres Wohnen in der Stadt



aktuell:

Überreichung des Bundesverdienst- kreuzes an Manfred Drum durch Sozialministerin Müller!



Festschrift:
"40 Jahre URBANES WOHNEN E.V.
"
mit Portraits der 4 Teams



Broschüre:
Nachbarschaften sind "Machbar"schaften

Die Broschüre zeigt eine Vielfalt von Nachbarschaftsinitiativen. Ob durch das klassische Wohnprojekt, die Wohnungsgesellschaft, die Stadt, oder einfach eine „Straßeninitiative“.
von Doris Knaier und Rolf Novy-Huy
weitere Infos und Bezug














Fachtag Genossenschaften

„Wie kann die Gründung von neuen Wohnungsbaugenossenschaften gefördert und erleichtert werden?“

veranstaltet von:
Der Hof e.V. Nürnberg
Urbanes Wohnen e.V. München
als Regionalstellen des Forum gemeinschaftliches Wohnen, Bundesvereinigung e.V.

Der Fachtag fand am 05.12.2013 in Nürnberg in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes statt. Er wurde von dem Hof e.V./Nürnberg und Urbanes Wohnen e.V./München vorbereitet und sehr erfolgreich durchgeführt. Referate am Vormittag und das Gespräch zwischen Politik, Verwaltung, Genossenschaften, Genossenschaftsverbände, Bildungsträger und anderen hatten das Ziel, Maßnahmen und Ideen zu finden, die die Gründung von Wohnungsbaugenossenschaften fördern und erleichtern. Hier ist der Link zu den Fotos und Präsentationen. Ein Bericht ist in Arbeit.
Die Veranstaltung wurde von der Stadt Nürnberg, der Stiftung trias, dem bayrischen Seminar für Politik und dem Verein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. gefördert.


Wohnprojekte als Keimzellen alternativer Wirtschaft: gemeinsam planen - zukunftsfähig bauen - solidarisch leben

Vorankündigung: 10. Wohnprojekttag am 06./07.02.2015 im Gasteig, München

Wohnprojekte und Neue Nachbarschaften sind inzwischen weithin als Keimzellen solidarischen Handelns – auch von Seiten der Politik- gewürdigt worden. Doch sind sie ebenso Fokus von zukunftsweisendem wirtschaftlichen Handeln:
- z.B. als Genossenschaft, die nicht der Erwirtschaftung einer Rendite sondern der Versorgung mit Wohnraum verpflichtet ist,
- als Plattform für selbstorganisiertes Wirtschaften im Projekt selbst z.B. in Werkstätten und Tauschbörsen
- als Ausgangspunkt und Kooperationspartner von alternativer, regionaler Wirtschaft z.B. im Energiebereich oder bei der Versorgung mit Lebensmitteln.
Bürger/innen bemächtigen sich landauf landab wieder einiger Lebensbereiche, die sie abgegeben hatten: der Gestaltung des eigenen Lebens- und Wohnumfeldes und der eigenen Versorgung.
Wir stellen auf dem 10. Wohnprojekttag dar, dass Wohnprojekte ein Teil dieser Bewegung sind. Sie leisten damit auch einen Beitrag zu der Frage: wie wollen wir im Zukunft wohnen und wirtschaften?

In Kooperation mit der mvhs
Das Programm folgt.


Jubiläumstagung - 40 Jahre URBANES WOHNEN E.V.

für Mitglieder, Partner, Unterstützer, Freunde und Interessierte
am 27. und 28.09. 2013
im Münchner Stadtmuseum

Programm:

Freitag, 27. September 2013

18:00
Grußworte

o    Vorstand von Urbanes Wohnen e.V.
o    Stadträtin Beatrix Zurek, in Vertretung des OB

18:30
Gründungsimpuls und Zukunftsperspektive

o    Prof. Erich Schneider-Wessling
o    Dr. Petra Schmid-Urban
o    Prof. Reiner Schmidt
      jeweils mit Rück-/ Ausblick von Manfred Drum
      begleitet durch Klavieranspielungen von Dr. P. Rohner

20:00
Ausklang
Kennenlernen, Gedankenaustausch aller früheren und heutigen Aktiven


Samstag, 28. September 2013
Kurzvorträge, begleitet von S. Lanius, Kontrabass

14:00       
Urbane Freiräume

o    Benjamin David, Urbanauten
o    Martin Glöckner Green City

15:00       
Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

o    M. Hentze, M. Wernz: Demokratie in der Schule
o    Barbara Shatry: LAG Architektur und Schule

16:00       
Gemeinschaftlich Planen, Wohnen, Arbeiten

o    Dr. Josef Bura: Vielfalt gemeinschaftlichen Wohnens
o    Susanne Flynn: Räume für Kreative im Genossenschaftsmodell
o    Elisabeth Hollerbach: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG

18:00       
Aktuelles aus den Teams von Urbanes Wohnen

o    Franz Herold: Grüne Schul- und Spielhöfe
o    J. Weber-Ebnet: entwickeln, planen, kommunizieren
o    Doris Knaier: WohnWerkstatt
o    Manfred Drum: NaturKulturWerkstatt
Klang-Farb-Streif-Lichter von Dr. Ing. Wolf-Dieter Trüstedt, Hans Wolf

19:30       
Geburtstagsfeier und -buffet

     mit Akteuren von früher, heute, morgen
     Bilder aus 40 Jahren UW




---------------------------------------------------------------Kontakt##++#Impressum#++##Disclaimer##++#Sitemap